Versicherungsschutz

Begriffe:

ECB S = European Certification Board Security

EN = Euro-Norm
VdS = Verband der Schadenverhütung
DIS = Feuerschutz für Disketten und Datenmedien (zBsp. 60 DIS = 60 Minuten Feuerschutz)
Paper (P) = Feuerschutz für Papier/Dokumente (zBsp. 120 P = 120 Minuten Feuerschutz)
LFS = Feuerschutz für Papier/Dokumente (zBsp. LFS 30 P = 30 Minuten Feuerschutz)
VDMA = Verband deutscher Maschinen- und Anlagebau. Die VDMA-Normen wurden abgelöst durch die neuen EN-Normen

Klassen/Grad = 0/N, I, II, III, IV, V, VI

Die Klasse 0/N ist dabei die niedrigste und die Klasse VI die höchste Sicherheitsstufe

Schweizer Versicherungseinstufungen nach VdS Norm

Ihre Versicherung bestimmt den Versicherungswert sowie auch Ihre Prämienhöhe individuell. Die unten angegebenen Werte sind Richtwerte.

Gewerblicher Bereich

VdS Klasse ohne Alarmanlage mit Alarmanlage
I Fr. 5’000.00 Fr. 20’000.00
II Fr. 20’000.00 Fr. 50’000.00
III Fr. 50’000.00 Fr. 100’000.00
IV Fr. 100’000.00 Fr. 200’000.00
V Fr. 200’000.00 Fr. 500’000.00
VI ab Fr. 200’000.00 ab Fr. 500’000.00

 

Privater Bereich

VdS Klasse ohne Alarmanlage mit Alarmanlage
I Fr. 5’000.00 Fr. 20’000.00
II Fr. 50’000.00 Fr. 100’000.00
III Fr. 100’000.00 Fr. 200’000.00
IV Fr. 200’000.00 Fr. 500’000.00
V Fr. 500’000.00 Fr. 1’000’000.00
VI ab Fr. 500’000.00 ab Fr. 1’000’000.00

 

Versicherungswerte nach SSV Norm (Schweizerischer Versicherungsverband)

Alle Tresore bis 300 kg werden nur anhand ihres Gewichtes eingestuft. Es sind keine konstruktiven Gegebenheiten relevant, nur das Gewicht zählt. Panzerschränke sind in zwei Verzeichnisse gelistet(Verzeichnis II, Fr. 150’000.00 und Verzeichnis I, Fr. 500’000.00). Die Leistung bedingt zusätzliche Konstruktionsvorschriften, welche offiziell begutachtet werden. In allen Klassifizierungen des Schweizerischen Versicherungsverbandes (SSV) werden keine Aufbruchprüfungen durchgeführt.

SSV Zertivizierung Versicherbare Summe ** EN 1143-1 EN 14450
bis 100 kg Fr. 5’000.00 0/N S1/S2
100 – 300 kg Fr. 20’000.00 I/II
über 300 kg Fr. 50’000.00 I/II
Verzeichnis II ab 400 kg Fr. 150’000.00 III
Verzeichnis I ab 600 kg Fr. 500’000.00 IV/V

** Versicherbare Summen sind empfohlene Richtwerte. Die einzelnen Versicherungsanbieter sind jedoch frei in der Festsetzung der Versicherungssumme.

Euro-Norm EN 1143-1 geprüfter Einbruchschutz

Typengeprüfter definierter Einbruchschutz gegen Angriffe mit mechanischen und/oder thermischen Einbruchwerkzeugen. Der Einbruchschutztest erfolgt nach Widerstandswerten. Je mehr Widerstandseinheiten desto höher der Euro-Norm- Widerstandsgrad (Grad 0/N bis Grad VI)

Euro-Norm 14450 geprüfter Einbruchschutz

Einbruchschutztest bei Waffenschränken. Klassen S1 und S2. Diese Euro-Norm ist geringer einzustufen als die EN-1143-1.

VDMA 24992 Sicherheitsstufen A und B

Das Normenwerk VDMA gilt als Vorläufer der heutigen gängigen Europäischen Normen. Der VDMA ist einer der bedeutendsten Verbandsdienstleister und das grösste Branchennetzwerk der Investitionsgüterindustrie Europas. Die Norm VDMA 24992 vom Mai 1995wurde zwar zurückgenommen, dient aber weiterhin als Grundlage für den Bau von Tresoren.

VDMA A = einwandige Stahlschränke. Leichter Schutz gegen Angriffe mit mechanisch wirkenden, leichten Einbruchwerkzeugen. Kein Schutz gegen thermisch wirkende Einbruchwerkzeuge. Kein Schutz gegen Brände.

VDMA B = Mehrwandige Stahlschränke. Begrenzter Schutz gegen Angriffe mit mechanisch wirkenden, leichten Einbruchwerkzeugen. Kein Schutz gegen Brände.

Euro-Norm 1047-1 geprüfter Feuerschutz

Die Brandprüfung erfolgt unabhängig von der Prüfung auf Einbruchschutz. Die Prüfung erfolgt mittels der Einheitstemperaturkurve (ETK) mit einer Temperatur von 1080 °C über 60 Minuten, 90 Minuten, oder 120 Minuten. Inklusive der Aufheiz- und Abkühlphase dauert der Verbleib im Brandofen mehrere Stunden. Zur Prüfung gehört auch ein Falltest des heissen Safes aus 9,15 m Höhe in ein Kiesbett.

NT Fire 017

Daten- und Dokumentenschränke mit Test NT Fire 017 werden einer Feuerwiderstandsprüfung zur Ermittlung der Temperaturerhöhung im Innenraum des Schrankes unterzogen. Die Temperatur im Innenraum darf 175 °C nicht übersteigen. Die Dokumente dürfen dabei nur insoweit Schaden nehmen, als dass man deren Inhalte nach einem Brand wieder herstellen kann. Die Sicherheitsstufe wird dabei mit 60 Minuten oder 120 Minuten angegeben.

LFS – EN 15659-30/60 Paper

Dokumentenschränke mit Test EN 15659 werden einer Feuerwiderstandsprüfung bis 840 °C zur Ermittlung der Temperaturerhöhung im Innenraum des Schrankes  unterzogen. Die Temperatur im Innenraum darf 175 °C nicht übersteigen. Das Prüfverfahren gilt als abgeschlossen, nach einer Beflammung bis 840 °C mit einer Dauer von 60 Minuten. Unterschied zur Norm EN 1047-1: Es findet keine Feuerstoss- und Sturzprüfung statt und es werden auch keine Anforderungen an die relative Luftfeuchtigkeit gestellt.

DIN 4102

Die DIN 4102-Norm gibt Auskunft über die Einstufung der Baustoffklasse in Bezug auf den Feuerschutz entsprechend ihrem Brandverhalten (leicht feuerhemmend).

UL-Norm

Das UL Prüfzeichen gilt als Nachweis, dass eine repräsentative Anzahl dieses Produktes durch UL geprüft wurde und dabei die geltenden Standards oder andere Anforderungen hinsichtlich des potentiellen Risikos von Feuer, elektrischem Schock und mechanischer Gefahr erfüllt weden. Mit dem UL Prüfzeichen auf einem Produkt gibt der Hersteller an, die geltenden Standards fortwährend einzuhalten. Weltweit werden jedes Jahr 20 Milliarden Produkte mit dem UL Sicherheitsprüfzeichen ausgestattet. UL ist die einzige unabhängige Organisation, die das UL Prüfzeichen als Zertifizierung vergeben darf.

Desweiteren steht das UL Prüfzeichen für die nachgewiesene Konformität eines Produkts mit den Sicherheitsbestimmungen der USA und Kanadas. Kein anderes Prüfzeichen hat einen vergleichbaren Stellenwert.

Euro-Norm EN 1300

Test von Sicherheitsschlössern. Diese Schlossklasse ist ein Qualitätsmerkmal für Verschlüsse von Wertbehältnissen.